app blinde

[App-Empfehlung] Apps für Blinde und Sehgeschädigte

Für Menschen mit Sehschädigung ist das Nutzen eines Smartphones nicht all zu leicht. Dennoch kann das Smartphone das Leben dieser Menschen erheblich erleichtern.

Ich will in diesem Artikel einige Apps empfehlen, die Blinden und Sehgeschädigten wirklich nützlich im Alltag sein können.

app blinde

1. Google Now/S Voice (Android) – Siri (IOS)

Diese Applikationen sind auf allen Android- oder IOS-Geräten bereits vorinstalliert. Sie müssen also nicht extra heruntergeladen werden.

Das Besondere an diesen ist die Sprachsteuerung als auch die Sprachausgabe. Denn sowohl Google Now/S Voice als auch Siri kommunizieren mit dem Nutzer.

Über Google Now können Blinde und Sehgeschädigte beispielsweise das Wetter, Devisenkurse, Distanzen zwischen Städten, verschiedenes Wissen über Einwohnerzahlen oder Hauptstädte und Übersetzungen anfragen. S Voice hingegen kann für gerätespezifische Informationen Wie Uhrzeitabfrage, Alarm- oder Termineinstellung genutzt werden. All das erspart einem das lästige Tippen auf der kaum lesbaren Tastatur (gerade bei Negativen Farben).

2. Chatten

In puncto Chatten sollten Blinde und Sehgeschädigte auf Apps zurückgreifen, die Sprachnachrichten erlauben. Dies sind z.B. der Messenger (für Facebook-Chats oder WhatsApp.

Zum Vorlesen lassen von Textnachrichten sollte über die Einstellungen TalkBack (Android) oder VoiceOver (IOS) aktiviert werden. Um eine halbwegs menschliche Stimme dabei zu haben, empfehle ich die Installation von Ivona aus den Stores und zusätzlich die deutsche Stimme Ivona Marlene.

3. Kurzmitteilungen (SMS)

Wem das Lesen und Versenden von Kurzmitteilungen schwer fällt, für den empfehle ich die App „SMS Hören“ für Android-Geräte. Entsprechende Apps gibt es sicherlich auch für IOS. Mit eine Knopfdruck wird einem eine SMS vorgelesen. Zum Schreiben kann man erneut Google Now oder Siri nutzen. Die Funktion hierfür verbirgt sich bei Android in der Tastatur.

4. Radio

Blinde und Sehgeschädigte nehmen Informationen über das Gehör auf. Daher sollten sie sich Radio-Apps in den Stores herunterladen. Für Sportfans gibt es z.B. Sport1.fm. Damit kann man sich an Wochenenden live Fußballspiele anhören. Es gibt aber auch Apps, die mehrere Sender auf einmal abdecken, so z.B. die „WDR“ App.

5. Sprachrekorder

Blinde und Sehgeschädigte können nicht einmal auf die Schnelle etwas notieren. Daher ist ein guter Sprachrekorder wichtig. Ich empfehle „HI-Q MP3 Rec. Die App gibt es in einer beschränkten Free-Version, die den Ansprüchen der meisten gerecht werden dürfte.

6. Erkennen

Oft fehlt es Blinden und Sehgeschädigten schwer, etwas zu erkennen. Hier empfehle ich die App „TapTapSee“, die erstaunlich gut funktioniert. Einfach ein Foto des Objekts machen und bei geöffnetem TalkBack/Siri vorsagen lassen, was zu sehen ist. Als ich meine Nichte fotografierte, erkannte die App sogar die Farbe ihrer Strickjacke.

7. Navigation

Der GuideDroid ist ein von der Oberfläche besser nutzbares Navigationssystem für Blinde und Sehgeschädigte als Google Maps.

8. Smartphone stummschalten

Es gibt auch eine entsprechende Funktion in den Smartphones selbst, doch ich nutze gerne die App „Timeriffic“ zum stummschalten und wieder laut stellen des Smartphones. Ab 22 Uhr ist bei mir Nachtruhe. Um die Zeit schaltet die App mein Handy stumm. Ab 9 Uhr morgends wieder laut.

So, das soll es einmal für’s Erste sein. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Ein Kommentar

  1. Danke für die Apps. Werde die eine oder andere bestimmt ausprobieren, insbesondere auch Timeriffic hört sich gut an. Hoffe, das gibt es auch für IOS. sagt:

    Immer her mit neuen Apps. Bin dafür immer empfänglich!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.