Google + unterwirft sich seinen Nutzern

Google + ist nicht irgendein neues social Network, sondern DAS neue soziale Netzwerk, dass besonders für Unternehmen eine zunehmende Bedeutung haben wird. Google + ist jedoch nicht nur Google +, sondern die soziale Antwort auf Facebook & Co und gehört dem Weltumspannenden Konzern Google. Diese Tatsache ist wichtig zu unterstreichen, denn trotz innovativen Produkten und diverser Marktführerschaften hat Google laut der Internet Communities noch nicht verstanden, dass der digitale Nutzer und Kunde den Ton angibt. Oder etwa doch ? 

Das soziale Netzwerk Google+ hat doch etwas dazu gelernt, wenn es stimmen sollte, dass Google stets die eigenen Vorstellungen durchsetzen will. Denn was im Internet völlig üblich und normal ist wollte das social network Google Plus einfach nur ignorieren, so die Kritiker.

 

Worum geht es genau ?

Es geht um den sogenannten „Klarnamen“, den Google+ von seinen Nutzern erwartet. Also den echten Namen zu nutzen und keine Phantasie-Namen bzw. Pseudonyme.

Nun teilte Mr. Horrowitz himself persönlich seiner Google+ Community mit, dass es nun doch erlaubt wird Pseudonyme zu nutzen.

 

Damit gibt der Online Konzern den seit Monaten anhaltenden Kritiken der Internet User nach und fügt sich den Wünschen des digitalen Konsumenten und das ist eine absolut richtige Entscheidung aus Marketing strategischer Sicht.

 

 

Sind auch Sie für den „Klarnamen“ als Pflicht auf Google+ oder sind eher ein Freund von Pseudonymen?
Teilen Sie uns Ihre Meinung mit. 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.