Personal Branding Tipps für Selbständige und Freiberufler

Personal Branding ist eines meiner Hauptthemen und beschäftige mich damit intensiv, weil ich hier nicht nur einen besonders großen Bedarf erkenne aus den zahlreichen Feedbacks meiner Klienten, sondern auch weil hier eines der größten Chancen auf Umsatz, Wachstum und somit Erfolg liegt für Selbständige und Freiberufler. Die menschliche Marke wird aus Sicht des modernen digitalen Kunden zunehmend wichtiger und König Kunde möchte Menschen als Marke erleben. Heute starte ich eine kleine Reihe mit dem Titel „Personal Branding Tipps für Selbständige und Freiberufler“. 

Personal Branding bedeutet nichts anderes, als sich selbst in den Vordergrund zu stellen als Eigenmarke. Man macht sich selbst, die eigenen Dienstleistungen, die eigenen Vorzüge, Merkmale und Vorteile zur Marke. Der Trend 2012 geht noch deutlicher hin zu menschlichen Marken, die aus Sicht des Kunden auch gerne mal den ein oder anderen Makel haben dürfen. Aal glatte und geschönte Marken sind definitv out! Ebenso sind nicht-menschliche Marken out d.h Menschen möchten keine anonymen Firmen mehr, sondern einen klaren Bezug zu einem Menschen haben.

Ein sehr gutes Beispiel ist die Firma 1&1 mit der menschlichen Marke „Marcel Davis – Leiter für Kundenzufriedenheit“. Man kann von der Firma und der Botschaft halten was man will, denn das ist hier nicht das Thema. Unser Thema ist, dass die Internet Firma aus Montabaur den Trend sehr gut und schnell erkannt hat und sofort reagiert hat.

Statt simple Werbebotschaften haben die Entscheider einen Menschen in den Vordergrund gestellt, der weder nach einem Modell aussieht, noch bei DSDS war oder sonstwie perfekt „gemacht“ wurde. Marcel Davis könnte genauso gut der nette Nachbar von nebenan sein, der sich mit DSL besonders gut auskennt und einem mal unter die Arme greift.

Marcel Davis ist eine gelungene „Personal Branding Kampagne“ dieses hessischen Unternehmens und möchte erstmal einen kleinen Werbespot als Beispiel zeigen bevor es weiter geht.

 

 

Genau so können wir uns eine interessante Personal Branding Botschaft vorstellen, indem der Mensch in den Vordergrund gestellt wird, um Vertrauen wirbt, Sympathie ausstrahlt und vor allem dem Betrachter einen „neuen“ Bezug zur Firma bietet. Eine gelungene Kampagne, denn fast jeder kennt mittlerweile den Marcel Davis d.h das Kunden und mögliche Kunden nicht nur an das Logo, der Farbe oder dem Produkt denken, sondern an den sympathischen jungen Mann von der 1&1 Abteilung für Kundenzufriedenheit. Langfristig werden solche Kampagnen mehr gewinnen, als Firmen mit klassischen Werbespots!

 

Zurück zu Ihnen.

Sie haben eine Dienstleistung, die Sie gerne verkaufen möchten ? Beispielsweise sind Sie ein Versicherungsmakler und bieten alle Versicherungsprodukte an, die es im deutschsprachigen Raum zu erwerben gibt.

 

Jetzt brauchen Sie eine klare Strategie, die mit folgenden Schritten beginnt.

 

  1. Erstellen Sie sich eine Webseite mit Ihrem Namen wie z.b www.youssefboutzakht.de
    Auf dieser Webseite sind Ihre Dienstleistungen und Angebote zusammengefasst. Zudem verfassen Sie mindestens alle 14 Tage einen Fachartikel zu Ihrem Bereich.
  2. Erstellen Sie eine weitere Webseite wie z.b www.online-gruender.com und stellen dort IHR FACHWISSEN unter Beweis, indem Sie mindestens einmal pro Woche einen Artikel bloggen zu Themen wie z.b „Seriöse Geldanlagen“, Moral in der Finanzwelt, Wie finde ich das passende Versicherungsprodukt, Wie setze ich die und die Beiträge von der Steuer ab usw.
    Hier muss deutlich werden, dass Sie Ihr Handwerk verstehen und nicht nur auf das Unterschriften-Feld zeigen können.
  3. Erstellen Sie eine weitere Webseite auf der Sie und Ihr Team/Kollegen regelmäßig Artikel schreiben zu Themen aus der Versicherungs- und/oder Finanzwelt. Trauen Sie sich auch was, indem Sie mal anders sind wie die meisten Makler/Berater. Seien Sie auch mal kritisch, unangenehm und machen Sie deutlich, dass Sie Ihre Kunden ehrlich lieben.
  4. Erstellen Sie einen Videoblog oder einen ansprechenden, interessanten Youtube Kanal. Hier laden Sie regelmäßig Videos hoch, indem es um Ihre Branchen-Themen geht. Und bringen Sie Dynamik und Unterhaltung rein, indem Sie sich auch mal in Form von z.b Interviews mit Kollegen austauschen. Gut und gerne auch zu heiklen und aktuellen Themen.

ACHTUNG: Hier geht es um Content- also gute und hochwertige Inhalte. Keine Artikel, die nur darauf abzielen irgendwelche Produkte zu verkaufen, denn damit werden Sie garantiert auf die Nase fallen. Machen Sie auch keinesfalls den Fehler , indem Sie Ihre Kunden/Interessenten für dumm halten mit Schleichwerbung. Das wird schneller auffallen, als Ihnen lieb ist und Sie werden es sehr schwer haben dieses Manko loszuwerden.

 

Bevor Sie anfangen wie wild irgendwelche Webseiten anzumelden, möchte ich Sie darauf hinweisen sich lieber alle meine Tipps durchzulesen, die diese Woche publiziert werden. Denn nur mit dem Gesamtpaket an Wissen, dass ich Ihnen vermittel werden Sie in der Lage sein, eine eigene Personal Branding Kampagne auf hohem Niveau zu starten.

Sie dürfen mir gerne Fragen stellen über die Kommentar-Funktion!

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.