Warum Ihr Unternehmen dringend auf Google+ vertreten sein muss

Als ich letzten Sommer des Jahres 2011 von einem sozialen Netzwerk hörte, dass von Google auf die Beine gestellt wird, war  ich sofort Feuer und Flamme. Denn mir war blitzartig bewusst, dass dies eine sensationelle Möglichkeit sein wird für mein Business, aber natürlich generell für alle innovativen Unternehmer. Ich meine, machen Sie sich doch bitte bewusst, dass es sich hier um die weltgrößte Suchmaschine handelt, die mir einem sozialen Netzwerk startet und da bleibt es doch gar nicht aus, dass Google seine Dienstleistungen und Services miteinander verschweissen wird. Umso erstaunlicher für mich waren und sind die Reaktionen in Deutschland, als man von 95% der Experten nur Hohn und Spott zu lesen bekam. Ich lasse mich sehr gerne von Experten belehren, denn schliesslich sind sie ja Experten auf bestimmten Gebieten, aber kaum geht es um entscheidende Innovationen stirbt meine deutsche Ader für Bodenständigkeit, Skepsis und voreilige Kritik und es explodiert in mir die südländisch-amerikanische Ader, die selbst in jeder Niederlage eine grandiose Gelegenheit erkennt. Dies habe ich nicht nur meinen Wurzeln zu verdanken, sondern auch meinen Mentoren, die zum großen Teil aus den USA stammen, denn meiner Ansicht nach sollten diese kritischen und negativ denkenden Experten falsch liegen mit ihren Einschätzungen zu Google Plus.

Allerdings muss ich offen zugeben, dass zwischenzeitlich mir die Gedanken aufgekommen sind, dass Google+ vielleicht doch nicht die Revolution schaffen würde, die ich zusehen glaubte. Zum Glück hielt dieser Gedanke nie lange an, denn aller Anfang ist nun mal schwer; auch für einen Weltkonzern wie Google.

Heute nach nur wenigen Monaten hat das social network von Google alle Rekorde gebrochen, die es nur zu brechen gibt im Bereich soziale Netzwerke. Schauen wir uns doch nur mal die Zahlen an, die Facebook nach wenigen Monaten vorzuweisen hatte oder Twitter! Wir werden sehr schnell feststellen, dass die aktuell 90 Millionen Google+ User eine wahre Meisterleistung ist der technischen und gesellschaftlichen Evolution.

Wow, 90 Millionen User und das nach nicht einmal 12 Monaten Google+ sollte uns Unternehmern spätestens JETZT deutlich machen welche Möglichkeiten uns diese soziale Netzwerk bieten kann und bieten wird. Leider muss ich schmerzerfüllt erkennen, dass die meisten deutschen Unternehmen diesen Trend verschlafen, während in den USA, Asien und sogar Nordafrika bereits die großen Marken und Unternehmer bestens vertreten sind.

 

Wenn Sie meine Meinung schätzen, dann sollten Sie sofort mit Google+ starten, wenn noch nicht geschehen und wenn auch Sie skeptisch sind, dann will ich Ihnen heute meine Gründe gerne aufzählen. Zumindest einige meiner Gründe.

 

Warum Unternehmer auf keinen Fall den Google+ Trend verschlafen dürfen ?

 

Suchmaschinen wie Google und Youtube bekommen mehr Macht (über Ihr Business)

Google lässt all seine Dienste nach und nach verschmelzen und wenn Sie in Europa (noch) nichts davon mitbekommen, dann sage ich Ihnen: Sie werden es mitbekommen. Google+ wird dafür sorgen, dass Sie Ihre Suchmaschinen Positionen verbessern oder sogar verschlechtern. Das hängt diesmal nicht von bezahlten Adwords Kampagnen oder der Fähigkeit Ihrer SEO Agentur ab, sondern von einem neuen schönen Algoritmus mit dem unscheinbaren Namen „Search Plus Your World“ oder einfach kurz „SPYW“. Ein anderer häufiger Begriff unter den Experten ist auch „Search+“.

 

Dieser Algoritmus wird Ihr Werbe-Budget völlig durcheinander bringen, wenn Sie merken, dass Ihr Werbeetat gänzlich wenig bis nichts bringen wird, wenn Sie keine Content Qualität liefern mit einem entsprechenden Kontext. Bedeutet das Ihr Content auch im Kontext zur Suche des User (Kunde/Interessent) passen muss.

Unternehmer die beispielsweise in meinen Workshops diesen Faktor genauer lernen, bereiten sich optimal vor, denn Search+ wurde bisher nur in den USA eingespielt und Europa wird folgen d.h Sie haben bessere Bedingungen als die amerikanischen Kollegen, die sich von jetzt auf gleich mit diesem neuen Algoritmus konfrontiert sahen.

 

Beeinlussen können Sie Ihre Resultate mit guten Inhalten, die von Nutzern mit einem +1 bewertet werden und auch teilen bzw. kommentieren. Je mehr Interaktion Sie provozieren, umso besser stehen Sie da. Dieses System erinnert uns natürlich an Facebook mit den Funktionen „Gefällt mir“, „Teilen“ und „Kommentieren“. Je mehr likes Sie haben, umso besser geht es Ihnen geschäftlich, aber der ganz große Unterschied zu Facebook ist, dass Google die Eigentümerin der weltgrößten Suchmaschine ist und somit diese Funktionen auf das ganze Weg ummünzen kann.

Nicht zu vergessen die zweitgrößte Suchmaschine der Welt namens Youtube, die übrigens in Google+ integriert wurde und ganz zufällig auch die Tochter von Google ist.

 Google+ Pages (Seiten) beeinflussen Ihre Positionen in der Google Suche

 

Wie bereits oben erwähnt lässt sich bereits heute stark erkennen, dass die Suchmaschine Google sein soziales Netzwerk immer stärker in Bereiche einbindet, die bereits nichts mehr mit dem Google+ Netzwerk zu tun haben. Ihre Aktivitäten auf Ihrer Google+ Page wird bei attraktiver Aktivität sogar in Suchmaschinen von Google gelistet und das bietet Ihnen Chancen, die Facebook nicht bieten kann.

Es ist mir egal was so manche Facebook Gurus behaupten, aber es ist nun mal Fakt, dass selbst die aktivsten Aktionen von Facebook Fanpages nicht in der Google Suche berücksichtigt werden. Ganz anderes mit Google+ und hier wird sich mittel- und langfristig der Konkurrenz-Kampf zwischen Facebook und Google entscheiden, wenn es um den Kampf um Firmen Kunden geht.

 

Kurz gesagt: Google+ Firmenseiten werden in der Suchmaschine samt Kommentare, Link, Videos und Bewertung gelistet und Google+ ist auch außerhalb des sozialen Netzwerks sehr präsent und wird es zunehmender.

 

Ein weiteres Plus von Google Plus ist auch die Funktion „Kreise“ oder auch Circle genannt, denn das ermöglicht Unternehmern eine sensationelle Trennung innerhalb des eigenen social networks d.h wenn Sie Ihre Fans über XY informieren wollen und dies für Ihre Geschäftspartner uninteressant ist, dann teilen Sie die Infos nur mit dem Kreis „Fans“ . Auf Facebook gibt es mittlerweile auch sogenannte Listen, aber Sie können trotzdem nicht entscheiden, dass bestimmte Informationen nur einer fixen Berufsgruppe zukommen soll.

 

 

Freiheit

 

Google+ ist sehr viel freier für alle Beteiligten, als es Facebook je war. Heutzutage wird man von Facebook bis zu 14 Tage gesperrt, wenn man neue interessante Leute adden möchte und ständig bekommt man die Frage „Kennen Sie diese Person?“. Ok für private Nutzer ist das sicherlich interessanter, um sich zu schützen, aber wo bleibt die eigentliche Grundidee von Facebook nach dem Motto „Menschen kennenlernen und sich weltweit vernetzen?“.

Diese Philosophie finden wir nicht nur als Werbeslogan, sondern auch real auf Google+, denn hier ist es sehr leicht mit interessanten Menschen in Kontakt zu kommen und man kann sich sehr leicht mit Vordenkern des Internet Marketings verbinden, die man so einfach auf Facebook nicht adden kann, weil vielleicht die 5000er Marke erreicht ist an Freunden oder weil diese Menschen sich mit Facebook weniger befassen, denn auf Google+ finden wir viel mehr Experten.

 

Wichtige Schritte für Ihre Google+ Firmenseite

 

  • Gehen Sie nach den klassischen SEO Regeln die Bearbeitung Ihrer Seite an, indem Sie die wichtigsten Keywords (Suchbegriffe/Schlüsselwörter) in Ihre Firmenbeschreibung mit reinnehmen. Vergessen Sie nicht immer einen Link zu Ihrem Blog zu setzen und in allen Beschreibungen stets Keywords zu verwenden, die Ihr Business definiert.

 

  • Nutzen Sie die Google+ Funktionen, um Ihre Fanpage auch optisch zu gestalten mit Bildern, Videos und passenden Headlines.

 

  • Gerade in der Anfangszeit sollten Sie sehr hochwertigen Content teilen und zwar nicht nur weil Content Qualität immer wichtig ist, sondern auch damit die Google+ Gemeinde Sie besser einschätzen kann als wertvollen Experten und Ihnen zahlreich folgt.

 

  • Kombinieren Sie Ihr Privates Profil mit Ihrer Google+ Firmenseite hinsichtlich wertvollem Content, Terminen, Veranstaltungen und binden Sie auf Ihren Blogs etc. das Google+ Logo ein, damit Sie von einem viralen Effekt profitieren können. Geben Sie Ihren Blog-Besuchern somit die Möglichkeit Ihnen auch auf G+ zu folgen.

 

  • Teilen Sie Ihren Content sehr gezielt und bedienen Sie Ihre Kreise richtig, anstatt alle mit den selben Infos zu beliefern. Zielgerichteter kann man kaum seine Informationen teilen.

 

  • Die Google+ Gemeinschaft ist dankbarer als auf den meisten bekannten sozialen Netzwerken, daher verteilen Sie auch G+1 Bewertungen, Teilen Sie deren Infos und kommentieren Sie passendes. Gleiches dürfen auch Sie erleben und das maximiert Ihre eigene Reputation.

 

 

 

Beachten Sie bitte das ich KEIN Google Nerd oder Google+ Junkie bin, der Ihnen aus persönlichen Gründen das Netzwerk aufschwatzen will. Ich sehe das aus rein geschäftlicher Perspektive und da lege ich Ihnen G+ dringend ans Herz, denn wie auch bei Facebook gilt „….die Party findet auch ohne Sie statt“.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?
Kommentieren Sie unten und teilen den Artikel mit Ihren Freunden auf Facebook, G+ oder Twitter.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.