Wie findet man Ideen für die Selbständigkeit?

In letzter Zeit sehe ich häufiger, dass junge Leute zwar selbständig arbeiten wollen, jedoch nicht so recht wissen, was sie tun sollen. Es fehlt ihnen an Ideen.

Dieser Beitrag soll eine kleine Hilfestellung sein, wie man systematisch Ideen generieren und sie weiterführen kann.

Was kann ich?

Zunächst einmal sollte man sich diese Frage stellen. Gut – wird jetzt der eine oder andere sagen – das weiß ich doch schon. Ich meine damit nicht, es irgendwo unsystematisch im Kopf schwirren zu haben, sondern es sich bewusst aufzuschreiben.

Hierzu eignen sich MindMaps wie man sie auf mindmeister.de findet, sehr gut. Einfach mal alles aufschreiben, was man an Fähigkeiten und Erfahrungen mitbringt.

  • Kenntnisse in der Automobilbranche
  • Berufstätigkeit in XY
  • Führerschein, Sprachen, Maschinenschreiben
  • Interesse am Schreiben, Basteln etc.
  • Studium/Ausbildung usw.
  • Computerprogramme

Hier nach diese Fähigkeiten sinnvoll zusamenbündeln. Also z.B. Studium, Computerskills, Interesse am Schreiben. Sich fragen, was man hiermit machen könnte.

Wen habe ich in meiner Umgebung?

Die zweite Frage, die man sich stellen sollte ist, wen man alles in seiner Umgebung hat, die einem nützlich sein könnten. Also Leute, die fehlende Kompetenzen ergänzen.

Schaut Euch hierfür eure Freundesliste auf Xing oder Facebook an. Was kann der- oder diejenige? Wie kann ich meine Fähigkeiten mit seinen kombinieren? Du hast Designerkenntnisse? Suche in deiner Umgebung nach Programmierern!

Kürzlich hat mich ein junger Mann aus dem Bekanntenkreis gefragt, was ich von der Idee einer WhatsApp-Alternative halte. Nun, Alternativen gibt es bereits, wie hier vorgestellt, aber ich wollte nicht gleich abwürgen.

Da ich wusste, dass er kein technisches Know-how mitbringt, fragte ich gleich nach seinem Team. Daraufhin er: Habe keins, dachte ich gebe das Geld und du ziehst das Projekt auf. Hmm… das Interesse meinerseits war natürlich nicht groß.

Welche Probleme bedürfen einer Lösung?

Man sollte immer mit einem wachen Auge durchs Leben laufen. Es gibt immer Sachen, die einer Lösung bedürfen.  Befragt hierzu auch einmal euren Bekanntenkreis.

Selbst ich sehe online noch einige Dinge, die gelöst werden müssten. Erst gestern suchte ich nach einem Forensystem, bei dem man per E-Mail Threads schreiben kann.

Sich mit Erfahreneren austauschen

Viele Gründungswillige machen den Fehler, eine Idee lange für sich zu behalten. Sie glauben, dass ihnen diese sofort gestohlen wird. Glaubt mir, die haben meist andere Sorgen. Und die Hammermegasuper-Idee, mit denen Gründungswillige oft kommen, entpuppen sich als völlige Niete.

Sucht Euch daher Leute, denen ihr die Idee einmal vorstellt. Ihr werdet kaum glauben, wie viele neue Ideen ihr dadurch bekommt.

Kürzlich hat mich eine völlig unbekannte Person angemailt. Sie hatte 2-3 Ideen und wollte einfach meine Meinung dazu wissen. Ich habe ihr kostenlos und recht schnell per E-Mail meine Erfahrungen weitergegeben. Ich glaube, ich konnte ihr damit helfen.

Erst gestern habe ich mit einem Kumpel länge hin und her gemailt. Gebrainstormed wie es Neudeutsch heißt. Am Anfang war es lediglich eine Idee, die im Raum stand. Am Ende dann erste konkrete Schritte zur Umsetzung.

Viel im Netz unterwegs sein

Wenn man selbständig arbeiten möchte, gibt es eigentlich drei öglichkeiten:

  1. Man entwickelt etwas völlig Neues
  2. Man verbessert etwas Bestehendes
  3. Man bringt etwas Bestehendes in einen neuen Markt

Viele Gründungswillige versuchen eher den ersten Weg anzugehen. Verkrampfen sich dann Ideen, die sich weiterbringen können. Da es recht neu ist, fällt es schwer, andere davon zu überzeugen. Warum also der Stress?

Schaut Euch im Netz einmal um. Zum Beispiel auf Startup Videos. Was gibt es so für neue Ideen inden USA, die man evtl. hier umsetzen kann? Oder welche kleinere Dienstleistungen bieten Menschen auf Fiverr an, aus dem sich mit der Zeit ein richtiges Business aufbauen lässt?

Es muss nicht immer gleich zu Beginn die Kracher-Idee sein. Türken fangen erst mit einem Internetcafe an, dann gibt es dort Getränke, dann Süßigkeiten und irgendwann einen Bestellservice. Halt alles, was so ein Besucher alles braucht, wenn er mal länger zocken will.

Und nicht verzweifeln! Irgendwann klappt es schon mit der Selbständigkeit, auch wenn es mit 40 ist.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.