Zeitversetzte Facebook Posts –> so geht's!

Facebook LogoUnternehmen, die eine Facebook Fanseite besitzen, wollen ihre „Fans“ von Zeit zu Zeit mit Neuigkeiten über die eigene Firma, die Branche oder anderweitigen nützlichen Informationen versorgen. Dabei sollte man auf die Frequenz und auf die weitergegebenen Informationen genau achten. Einige Unternehmen nutzen die Facebook Pinwand als reine Werbefläche. So ein Vorgehen wird von Fans abgestraft, indem sie entweder die Seite nicht mögen oder die Pinnwandeinträge der Seite verbergen. Zeitversetzte Facebook Meldungen machen hier Sinn.

Manchmal ist das mit den“zeitversetzten Facebook Meldungen“ jedoch nicht so einfach. Mal hat man viel zu erzählen, mal weniger. In Zeiten des Informationsüberflusses sollte man – wie weiter oben beschreiben – nicht alles gleichzeitig posten. Die Informationen drohen jedoch in Vergessenheit zu geraten. Oder man muss diese an anderer Stelle notieren.

Für Twitter gibt es einige Tools, die das Posten in der Zukunft für einen übernehmen. SocialOomph oder Buffer sind solche Dienste. Für Facebook ist mir bisher kein solches Tool aufgefallen. Ich habe jedoch nicht aktiv nach einem Tool für zeitversetzte Facebook Meldungen gesucht. Gestern ist mir dann eins zufällig in den Schoß gefallen.

Das Tool heißt conversocial und ist für beides – Twitter und Facebook – einsetzbar. Ein erster Test war positiv. Nach einer Anmeldung wird man schön durch das Programm geführt. Zunächst verbindet man die einzelnen Fanseiten und den Twitter-Account mit dem Tool. Auch hilft es beim Monitoring der Social Media Kanäle. Es „zwingt“ einen quasi zur Interaktion mit den Tweets und den Kommentaren.

Mit diesem Tool ist es nun möglich, zeitversetzte Facebook Meldungen zu „schedulen“, d.h. ein Posten in der Zukunft zu bewirken. Sollten einmal mehrere Informationen auf einmal vorhanden sein, empfiehlt es sich, diese auf einen Zeitraum zu verteilen, um bei Fans nicht das Gefühl des Spammens zu erwecken.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.