software booking

Software erleichtert den Gastgeberalltag

Hoteliers und Vermieter von Ferienwohnungen stehen beim Thema Kommunikation, Abwicklung und Organisation vor immer neuen Herausforderungen. Es gilt alle Informationen und Buchungen zentral zu steuern und so alle Kanäle zu synchronisieren. Vor einigen Jahren beschränkte sich der Großteil der Kommunikation und Organisation auf den direkten Kontakt per Mail, Telefon oder das Reisebüro. Heute können die Gäste über diverse Kanäle mit den Gastgebern in Kontakt treten. Mit der Zunahme einzelner Vertriebskanäle, entstanden auch praktische Helfer in Form von Software wie easybooking.eu.

Buchungsportale erhöhen die Sichtbarkeit

Fast jeder hat schon seinen nächsten Urlaub bei Expedia oder eine Geschäftsreise bei Booking gebucht. Portale dieser Art bieten eine sehr hohe Frequenz an Besuchern und Kunden buchen dort verstärkt ihre nächste Übernachtung. Die Anzahl dieser Portale und Vergleichsseiten hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen und  fast kein Gastgeber möchte und kann darauf verzichten. Mit der Erhöhung von Sichtbarkeit und Buchungen entsteht jedoch auch schon das erste Nadelöhr, dass es zu bewältigen gilt. Buchungen müssen über mehrere Portale hinweg abgeglichen und synchronisiert werden. Ziel ist es, keine Doppelbuchungen zu erhalten und die Verfügbarkeit von Objekten bestmöglich auszusteuern.

Buchung im Hotel
Eine Software kann den Gastgeber bei diesem Abgleich optimal unterstützen und die Auslastung über Schnittstellen erfassen. So laufen alle Buchungen zentral zusammen und der Gastgeber spart viel Arbeit bei der Auftragserfassung. Das alles natürlich in Echtzeit und ohne zeitlichen Versatz!
Für Vermieter, die mehr als einen Channel für Buchungen nutzen ist Julia, eine Hotelsoftware von easybooking, meist direkt eine große Hilfe und ist bereits nach wenigen Wochen nicht mehr wegzudenken.

Buchungen auf der eigenen Webseite optimieren

Die großen Portale haben einen Fokus auf „Buchungen möglichst einfach“ anzubieten. Der User hat einen direkten Überblick über Zimmer, freie Zeiten und Verfügbarkeit. Die Kombination mit den hinterlegten daten macht es dem Besucher der Portale sehr einfach eine Buchung zu platzieren und abzuschließen. Viele Hotels und Ferienwohnungen bieten diesen Service aus unterschiedlichen Gründen nicht an. Dem Gast fällt es auf diesen Seiten schwerer die passenden Zeiten und Zimmer zu finden und so wird die Buchung schnell abgebrochen.
Auch hierfür bietet Software eine Lösung. Fast jede Webseite lässt sich mit Hilfe von Software um einen Belegungsplan und eine Buchungsstrecke ergänzen. Die vereinfacht dem Gast die Buchung, der Ablauf ist seriös und die Buchung wird zentral abgeglichen. Alleine durch einen aktuellen Buchungskalender und das Buchungsformular lassen sich so deutlich mehr Buchungen auf der eigenen Webseite generieren.
Dieses Feature macht die Gastgeber unabhängiger von den großen Portalen und spart am Ende erheblich an Provision.

Kommunikation ist Pflicht, kostet jedoch Zeit!

Mehr Kanäle, mehr Buchungen, aber auch mehr Kommunikation. Jeder Gastgeber verbringt einen Großteil seiner Arbeitszeit mit dem Beantworten von Mails und Anfragen über die Portale.

„Wann können wir anreisen“

„Gibt es ein Babybett“

„Wie kommen wir an den Schlüssel“

Dies sind nur einige der Fragen, die Gastgeber fast täglich beantworten müssen. Praktischer wäre es, wenn der Großteil der Fragen bereits in einer fertigen Mail beantwortet werden würde. Und genau an diesem Punkt kommt wieder eine Hotelsoftware ins Spiel. Anreiseinformationen, Buchungsbestätigung usw, ein großer Teil lässt sich bereits im Vorfeld klären und der Gast fühlt sich gut informiert. Diese Webseite  bietet auch einige hilfreiche Vorlagen und Tools für Vermieter kostenlos zum Download . Für den Einstieg in die „automatisierte Kommunikation“ findet man hier sehr gute Informationen.

Fazit:

Hotelsoftware ist in der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken und übernimmt sehr viele Aufgaben im Buchungsprozess. Viele Dinge, die man sonst händisch und mit entsprechendem Aufwand erledigen müsste, werden in Echtzeit erledigt. Spätestens bei einem Vertrieb über Multi Channel sollte eine solche Software zur Pflicht werden. Je nach Größe und Umfang des Betriebes lassen sich verschiedene versionen von Software buchen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.